Lieber Veranstalter!

Nehmen sie sich ein paar Minuten Zeit und lesen sie diese Seite durch bis zum Ende.

Vielen Dank!

 

Was wir erwarten

Wir sind ein sehr kleines Lager mit wenigen Mitgliedern und unsere Präsentation ist im Dauereinsatz.

Im Regelfall haben wir sehr viel Publikum im Lager, und oft sind wir den ganzen Tag am Schwatzen mit den Besuchern.

Wir sind keine "Ambiente-Camper" und auch keine "Sitzritter". Wir tragen aktiv zum Marktgeschehen bei und sind gerne für die Besucher da.

Wenn es uns möglich ist, sind wir gerne auch außerhalb unseres Lagers aktiv, und zumindest den Marktumzug machen wir im Regelfall immer mit.

(Hier finden sich umfangreiche Infos zu unserer Darstellung)

 

 Wir verlangen keine Gage und erwarten auch keine Aufwandsentschädigung!

 Allerdings setzen wir einen gewissen "Mindeststandard" bzgl. der Lagerbedingungen voraus.

Schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit haben gezeigt, dass Dinge, die man im Grunde als selbstverständlich ansehen sollte, leider beileibe nicht für jeden Marktbetreiber auch selbstverständlich sind.

Bitte haben sie Verständnis dafür, dass wir uns künftig vor unangenehmen Überraschungen schützen wollen.

Vielen Dank!

 

Unser Mindeststandard:

Wir zahlen grundsätzlich keine wie auch immer gearteten "Teilnehmergebühren".

Wir setzen voraus, dass der Veranstalter saubere Toiletten und Trinkwasser kostenfrei zur Verfügung stellt.

Wir übernehmen nicht die Rolle von Security, Nachtwächtern, Ordnern oder Toilettenpersonal u. ä..

Wir sind im Regelfall nicht in der Lage, "Torwachen" abzustellen, dazu sind wir personell zu schwach besetzt.

Wir setzen voraus, dass der vom Veranstalter zugesagte Platz vor Ort auch tatsächlich zur Verfügung steht.

(Klingt vielleicht verrückt, hatten wir aber alles schon...)

 

Hier finden sich Infos zum Platzbedarf und Lagerplatz

 

Sollte ein Veranstalter nicht in der Lage sein, diese Mindestanforderungen zu erfüllen, müssen wir leider von einer Teilnahme Abstand nehmen.

 

Sie finden unsere Forderungen arrogant und unangebracht?

Bedenken sie:

Die Lagerleute investieren viel Zeit, Geld und Leidenschaft in ihr Hobby.

Hinter unserer Darstellung stecken viele Stunden der Recherche, der Vorarbeit, der Handarbeit.

Wir haben eine Menge an Ausrüstung, Kleidung, Sachgegenständen, angeschafft, um den Marktbesuchern ein möglichst stimmiges Bild zu vermitteln.

Wir allein tragen das Risiko, wenn unsere Ausrüstung beschädigt wird.

Wir haben vor und nach einem Markt jede Menge Arbeit, um unsere Ausrüstung zu pflegen und Instand zu halten.

Wir sind an einem Marktwochenende nahezu während der kompletten Marktzeit im "Dauereinsatz".

Wir müssen geeignete Fahrzeuge für den Transport unserer Ausrüstung vorhalten, unterhalten, bezahlen.

Wir nehmen lange Anfahrten und Stunden auf der Autobahn in Kauf, um an einem Markt teilzunehmen.

Wir haben nicht unerhebliche Benzinkosten.

 

All diese Dinge stellen wir Lagerleute einem Veranstalter kostenlos zur Verfügung.

Jedes Lager trägt allein durch seine Anwesenheit erheblich zum Ambiente einen Marktgeschehens bei.

Wir verlangen keine Gage, keine Aufwandsentschädigung.

Es ist ein Hobby, und wir wollen mit unserem Hobby kein Geld verdienen.

Wir machen das alles freiwillig, wir tun es gerne und sind mit viel Enthusiasmus bei der Sache.

Aber wir lassen uns nicht gerne ausnutzen oder für Dinge einspannen, die mit unserer Darstellung nichts zu tun haben!

 

Ein Hobby sollte Spaß machen.

Und das kann es nur, wenn das Verhältnis zwischen Veranstalter und Darsteller ausgewogen ist.

Geben und nehmen zu gleichen Teilen muss die Regel sein.

Gerne unterstützen wir sie als Veranstalter, aber helfen sie auch uns, und respektieren sie unsere Arbeit!

Danke schön!

 

Ach ja:

Argumentieren sie als Veranstalter jetzt wie folgt: "Manche Lager sitzen nur rum und tun gar nichts!"?

Dann liegt es an ihnen, das zu ändern!

Sortieren sie die Ambiente-Camper, Sitzritter und Gewandsäufer im Vorfeld aus, suchen sie sich gute Gruppen, es gibt genügend davon!

(Sie würden doch auch keine Musikgruppe engagieren, die nur mit dem Waschbrett Musik machen kann?!?)

In diesem Sinne: auf eine gute Zusammenarbeit!