Du möchtest dabei sein?

 

Wir sind grundsätzlich offen für neue Mitglieder! Wer Interesse an einer Lagerteilnahme hat, kann sich gerne bei uns melden.

Schreibt uns!

 

Wir sind mit Sicherheit keine Spaßbremsen und auch keine A-Päbste.

Ein paar Dinge sollte man aber dennoch vorher bedenken:

Wir haben einen gewissen Standard erarbeitet, den wir gerne halten möchten.

Wir sind keine Gewandsäufer oder Ambientecamper, und wir spielen nicht Hollywood-Mittelalter.

Wir sind eine klerikale Gruppe und erwarten einen gewissen Respekt in Glaubensangelegenheiten.

Das Wohl der Gruppe geht stets über das Wohl des Einzelnen.

 

Ausrüstung

Wenn du bei uns mitlagern möchtest, sollten folgende "Eckdaten" passen:

Wir sind im Hochmittelalter angesiedelt und das soll auch so bleiben. Wikis, Landsknechte, Spä-Mi's etc. kriegen wir da leider nicht unter. Ebenso sollte der sachliche Bezug zu einem Ordenshaus nachvollziehbar sein. Hier gibt es sehr viele Möglichkeiten, da Klöster beispielsweise gerne auch von Reisenden als Übernachtungsmöglichkeit genutzt wurden. Und immer finden sich im Umfeld eines Klosters auch "Zivilisten": arbeitendes Volk, reiche Gönner, usw.

 

Kleidungstechnisch solltest du zumindest eine passable Grundausstattung mitbringen oder zeitnah erarbeiten.

Gerne beraten und helfen wir bei der Erstellung der Gewandung und der Rollenfindung.


Du musst mobil sein! Jeder von uns organisiert seine Anreise und den Transport allein.

 

Jeder bringt seine Ausrüstung selbst mit, es gibt keine gruppeneigenen Ausrüstungsgegenstände. Wir haben zwar ein Gästezelt zum "Reinschnuppern", langfristig muss sich aber jeder selbst um passende Zelte, Schlafgelegenheiten und Geschirr etc. kümmern.

 

 

Folgende Eigenschaften solltest du mitbringen:

Teamfähigkeit und Belastbarkeit. Ein gutes Lager funktioniert nur durch Zusammenarbeit und bedeutet viel Arbeit und manchmal auch Stress, gerade beim Auf- und Abbau. Für Einzelgänger, die sich nur um ihren eigenen Kram kümmern, gibt es keinen Platz in diesem Hobby.

Kritikfähigkeit und die Bereitschaft an dir zu arbeiten.

Ehrlichkeit. Wenn es Probleme gibt, sprechen wir darüber. Du mit uns und wir mit dir.

Enthusiasmus. Gerne greifen wir einem Anfänger unter die Arme, aber ein wenig Eigeninitiative solltet ihr schon mitbringen, auch außerhalb des eigentlichen Lagergeschehens!

Loyalität gegenüber der Gruppe.

 

Wichtig!

Wir lagern nicht mit Leuten, die wir nicht kennen!

Wer mit uns lagern möchte, muss sich vorher persönlich vorstellen.

 

Für Neuzugänge gibt es eine Probezeit!

 

Neue Lebensabschnittspartner sind nicht automatisch auch neue Gruppenmitglieder! Für sie gelten die gleichen Grundsätze wie für jedes andere neue Mitglied. Und wenn der neue Partner nicht zur Gruppe passt, wird er auch nicht dabei sein - so leid es uns tut!

 

(Klingt vllt. arrogant, aber schlechte Erfahrung ist ein guter Lehrmeister...)

 

Sollte sich im Laufe der Probezeit herausstellen, dass der Neuzugang sich nicht in die Gruppe integrieren kann oder die Mehrzahl der Gruppenmitglieder Probleme mit dem Neuzugang hat, muss er die Gruppe leider wieder verlassen.

 

 

Lagerregeln

Auch wenn wir unsere Darstellung als Hobby betreiben und nicht alles ganz "bierernst" betrachten, gibt es gewisse Regeln, die es zu beachten gilt.

Jeder sollte sich stets vor Augen führen, dass wir als Darsteller bei den Besuchern einen bleibenden Eindruck hinterlassen!

Aus Respekt vor den historischen Ordensbrüdern und im Sinne einer ernsthaften Darstellung bitten wir darum, die Regeln zu beachten und einzuhalten.

 

Wir verweisen auf unser Hausrecht und behalten uns vor, wiederholte oder schwerwiegende Verstöße gegen die Lagerregeln mit einem Ausschluß vom Lager zu quittieren!

 

Danke für euer Verständnis!

 

Zum Lager

 

Zu Marktzeiten sind alle Lagerteilnehmer entsprechend korrekt und vollständig bekleidet.

Wer sich als Besucher dauerhaft im Lager aufhält, sollte ebenfalls entsprechend zeitgenössisch gewandet sein.

 

Das persönliche Lager-Equipement (Möbel, Geschirr, etc.) muss zumindest annähernd ins 13. Jahrhundert passen.

Das heißt: keine modernen Zelte, kein pseudo-mittelalterliches Geschirr vom Flohmarkt usw. Und vor allem: keine Steckstühle!

 

Der gemeinsame Tisch sollte tagsüber der Zeit entsprechend gedeckt sein, d. h. Bierflaschen, Tetrapacks u. ä. verschwinden.

Unauthentische Gegenstände sind aus dem Sichtfeld von Besuchern zu entfernen und Zelte mit modernem Interieur sind geschlossen zu halten.

Das  Liegenlassen von Kronkorken und Zigarettenkippen (die da sowieso nicht sein sollten) ist absolut zu vermeiden.

Die öffentliche Benutzung von Handys und Uhren usw. während der Marktzeiten ist zu vermeiden!

 

Natürlich darfst du im Lager rauchen! Aber nur dann, wenn du ein Lagerfeuer oder ein Weihrauchkessel bist!

Ansonsten gilt: Kippe aus! Nichtraucher-Zone (auch für Gäste)!!!

 

Jeder geht mit seiner eigenen und fremden Ausrüstung entsprechend ordentlich und umsichtig um!

Der Lagerplatz wird so verlassen,wie er vorgefunden wurde! Lasst keinen Müll liegen, verursacht möglichst wenig Schaden!

 

Mitlagernde sind mit Respekt und Anstand zu behandeln und zu akzeptieren!

Ihr habt ein Problem? Diskutiert es bitte abseits des Lagergeschehens!

Außerdem gilt: einer für alle, alle für einen! Unser Lager hat keinen Platz für egoistische Einzelgänger, wir sind eine Gemeinschaft!

 

 

Auftreten in der Öffentlichkeit

 

Wir sind ein klerikales Lager und erwarten ein entsprechendes ruhiges und besonnenes Auftreten in der Öffentlichkeit!

Bei gemeinsamen Rundgängen hat ein Ausscheren aus der Reihe, lautes Rufen und Quatschen oder sonstiges ungehöriges Verhalten zu unterbleiben.

(das gilt besonders für die Ordensleute, aber auch der "Tross" sollte sich entsprechend benehmen!)

Bei Andachten oder Horen oder beim Besuch eines Gottesdienstes ist unbedingt der gebotene Anstand zu wahren! Hier gibt es kein Pardon!

"In der Rolle" haben niedrige Dienstgrade und "Zivilisten" den Anweisungen von höherrangigen Ordensleuten Folge zu leisten. Darüber hinaus werden Ämter und Würden lediglich "Rolle besetzt", sprich, Entscheidungen werden demokratisch gefällt.

 

Exzessiver Alkoholgenuss während der Marktzeiten hat zu unterbleiben! Dafür ist Abends am Lagerfeuer Zeit genug.

 

Respektiert die Nachbarlager, geht ordentlich miteinander um!

Nur wer anderen Respekt entgegen bringt, darf ihn auch für sich selbst einfordern!!!