Die Hospitaliter in unserer Darstellung

Der Kern unserer Gruppe hat seine Wurzeln in der Ordensritter-Szene. Mit Entstehen der rein klerikalen Darstellung ist dieser Zweig etwas ins "Hintertreffen" geraten und verschwand für eine Weile in der Versenkung.

Ende 2018 kamen wir zu dem Schluss, dass diese Sparte der Darstellung viel zu nett ist, um sie im Schrank verstauben zu lassen, und so wurden die Hospitaliter wieder "ausgegraben" und sollen künftig ab und an im Kontext mit einer kleinen Waffen- und Rüstungsschau wieder präsentiert werden (auch wenn der Schwerpunkt weiterhin auf der rein klerikalen Darstellung liegen wird).

 

Erstmals umgesetzt wurde dieser Plan im Oktober 2018 im saarländischen Kutzhof:

 

Eine kleine Waffen- und Rüstungsschau gehört auch dazu:

  

 

 

Noch einige Eindrücke aus dem Archiv:

Kutzhof 2018

Rechts Bruder Remigius (nicht mehr dabei), Mitte "Novize" Gabriel und links Bruder Manfred, letztere noch etwas provisorisch ausgestattet.

 

Köllerbach/Saar 2016

Bruder Remigius einmal links in der militärischen Variante, recht zivil mit "Lehrling" Gabriel.

   

 

Links: Auch die Chirurgie, inzwischen in der Hand der Benediktiner, entstand im Kontext der Ritterorden. Naheliegend, haben sich die Hospitaliter doch von je her mit der Krankenpflege beschäftigt.

Rechts: Auf dem Markt in Köllerbach kam es zu einem netten Treffen mit einem reisenden Chirurgen-Kollegen aus dem Larp-Bereich, was zu einem regen und sehr spannenden Austausch führte.